SEGELURLAUB + TIPPS RUND UMS SEGELN | Lifestylepost - MARLIES - FASHIONBLOG
4023
post-template-default,single,single-post,postid-4023,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

SEGELURLAUB + TIPPS RUND UMS SEGELN | Lifestylepost

Wie ihr sicher alle auf Instagram mitbekommen habt, war ich letzte Woche auf Urlaub und zwar in Kroatien segeln.  Noch nie zuvor war ich längere Zeit auf einem Boot und deswegen war die Vorfreude ziemlich groß! Angekommen um 11:45 ging es auch schon auf den Katamaran. Am Anfang war ich echt panisch, dass etwas ins Wasser fällt, aber sobald man sich ein bisschen eingewöhnt hat, ist diese Angst verflogen.

 

 

DAY 1  – START IN MURTER, KROATIEN

 

Wir starteten in einem Nebenhafen von Murter und zwar Betina. Diese Marina war wirklich wunderschön und bei einem kleinen Aperitif konnte ich mir dann auch schonmal ein Bild von unserem Skipper machen. Deswegen ein Tipp von mir: der Skipper ist derjenige, der die Reise von Anfang bis Ende wunderschön mache kann. Also legt wert darauf, dass es gleich passt. Um ca. 15:00 sind wir dann losgesegelt mit vollem Kühlschrank und ich legte mich vorne in das Netz. Natürlich hatte ich nicht sehr viel Zeit mich vorher zu bräunen und schon am ersten Tag machten sich ein paar rote Stellen bemerkbar. Nach 2 1/2h Fahrt sind wir in unserer Zielbucht angekommen und das erste mal im Meer wieder zu sein, war einfach traumhaft. Generell die Gegend rund um die Kornaten kann ich sehr empfehlen, wenn ihr mal segeln wollt. Es besteht aus ganz vielen Inseln und ruhigen Buchten.


 

 

Die restlichen Tage – Primošten, Tribunj, Murter, Betina + ein paar Buchten!

 

Wir wechselten immer ab zwischen Stadt, Bucht und wieder Stadt. Da man am Boot eine begrenzte Menge an Wasser hat, benötigt man die Zwischenstopps um wieder alle Wassertanks aufzutanken zu können. Alle Städte/Dörfer, welche wir besucht haben, hatten einen richtig schönen Flair. Vor allem Primošten war ein Traum! Eine kleine, aber feine Kirche wurde am Berg erbaut und von dort aus, hat man die beste Aussicht! Tribunj überzeugte mit dem Charme von kleinen Fischerbooten. Generell fand ich unsere Route sehr gut gewählt und jeder hatte etwas von der Kultur + Badespaß! Auch der Nationalpark Krka bekam von uns einen Besuch abgestattet. Die Wasserfälle, waren total beeindruckend und nachdem wir dort waren, weiß ich warum nur 10.000 Menschen/Tag diese besichtigen dürfen. 😀

 

 

 

 

Meine Tipps für den ersten Segelurlaub – was habe ich gelernt?

 

Es ist sehr eng in den Kojen und da ich ja noch nie auf einem Boot war, musste ich mich erst mal daran gewöhnen, dass man ein bisschen Acht geben sollte. Ein paar blaue Flecken später, habe ich es, aber dann langsam verstanden, wie ich damit umgehe. Weiteres gibt es keine wirkliche Dusche auf einem Boot bzw. auf unserem Katamaran nicht. Es gab bei der Leiter einen kleinen Verbau, bei dem man sich abduschen konnte. Deswegen Haare shampoonieren ins Meer hüpfen und alles wiederholen bis man fertig ist, anschließend noch mit normalen Wasser abduschen und fertig. Aus diesem Grund versucht man auch, dass man alle paar Tage in eine Marina wieder anlegt. 😀 Sobald ich mich daran gewöhnt habe, war alles kein Problem mehr!

Thema Fotos am Boot. Nunja, es ist sehr sehr wackelig und es dauerte bis ich einen halbwegs guten Platz hatte um Fotos zu machen. 😀 Aber es hat geklappt !

 

Mein Tipp an euch: Fall’s ihr mal einen Segelurlaub machen möchtet, kalkuliert auch die ganzen Liegeplätze in den verschiedenen Buchten und Marina’s ein. Die Kosten können demnach sehr schwanken von 30€ bis 100€. Gewöhnt euch schon mal, dass ihr die Koje wirklich nur zum schlafen benutzen werdet. Bei starkem Wellengang einfach mal schlafen, wenn ihr es könnt, ansonsten gibt es auch Tabletten, welche den Gleichgewichtssinn beruhigen. Es gibt auch Menschen, so wie mich, die Landkrank danach sind. Das heißt, ich spüre noch auf festem Boden den Wellengang. Zum Glück geht dies, aber schnell wieder weg! 🙂

 

So, dass war’s mal wieder von mir und fall’s ihr fragen habt und noch etwas wissen möchtet, dann schreibt es mir doch einfach in die Kommentare <3

 

Ich wünsche euch einen fabelhaften Start in das Wochenende!

 

xxx eure Marlies

 

MRLSBLG
mrls.blg@gmx.at

Mein Name ist Marlies und ich bin 20 Jahre jung. Komme aus Österreich und schreibe auf meinem Blog über Fashion und Lifestyle. Viel Spaß beim durchlesen ! :* xxx Marlies

2 Comments
  • amely rose
    Posted at 12:01h, 18 August Antworten

    Ach als Kind waren wir super oft auf solchen Segelvacations.
    Da bekommt man einfach Lust auf Sommer bei diesen Bildern.
    Danke für den tollen post.

    schau gerne auf meinem BLOG vorbei und auf INSTAGRAM

  • Mrs Unicorn
    Posted at 15:11h, 19 August Antworten

    So ein schöner Beitrag und tolle Bilder.

    Liebe Grüße und ein traumhaftes Wochenende!
    Celine von http://mrsunicorn.de

Post A Comment

*

Close