7 Tipps gegen strukturloses Haar | Lifestylepost - MARLIES - FASHIONBLOG
3660
post-template-default,single,single-post,postid-3660,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

7 Tipps gegen strukturloses Haar | Lifestylepost

Haare, sind wohl für uns Frauen, eines der wichtigsten Dinge. Sie sollten gepflegt aussehen und nicht strohig wirken. Leider bin ich nicht mit glattem Haaren gesegnet, sondern kämpfe alle zwei Tage, aufs Neue. Mit meinen 20 Jahren habe ich schon sehr viel herum probiert. Deswegen stelle ich euch heute meine liebsten Produkte vor + einer Review zu der Marlies Möller Pflegeserie* .

Tipp Nr. 1 – Argan, Kokos,- Olivenöl!

Wer schwärmt nicht von den oben genannten Ölen? – Keiner! Bei meiner Haarstruktur bewähren sich alle. Nach dem Föhnen gebe ich einen kleinen Tropfen in die Spitzen. Somit werden sie glatter und sind zumindest für einen Tag mit Feuchtigkeit versorgt. Die Devise lautet „Weniger ist mehr“ – immerhin möchte keiner nach dem Waschen wieder fettige Haare haben.

Tipp Nr. 2 – Hitzeschutzpflege

Vor dem Föhnen verwende ich immer einen Hitzeschutz. Er bietet zwei Vorteile und zwar kann man die Haare leichter durchkämen und man muss nicht mit all zu niedriger Temperatur föhnen (hab ich probiert, aber es geht mir zu langsam :p ). Bei sehr dichten Haaren, ist man froh, wenn alle endlich trocken sind.

 

Tipp Nr. 3 – 2x Shampoo verwenden

Ich verwende 2x kleine Portionen Shampoo. Erstens für die Grundreinigung und bei dem zweiten Mal schäumt es viel mehr und man wäscht alle Rückstände aus dem Haar heraus. Es wird weicher und somit kommen wir auch schon Tipp Nr. 4!

Tipp Nr. 4 – Conditioner nur in den Haarlängen verteilen

Diesen Tipp kennt ihr sicher schon, aber ich habe es früher immer falsch gemacht und den Conditioner überall verteilt. Seit ich weniger benutze und wirklich nur in den Längen verteile, fetten meine Haare weniger nach.

 

Tipp Nr. 5 – Öfters Shampoo wechseln

Auch kein ganz unbekannter Tipp ist, dass man öfters das Shampoo wechseln sollte. Ansonsten gewöhnt sich das Haar an den Wirkstoff und man kann nicht das gewünschte Ziel erreichen. Probiert euch einfach so alle paar Monate an ein neues Shampoo und seht wie eure Haare darauf reagieren.

Tipp Nr. 6 – Silikone beschweren das Haar- Silikonfrei siegt!

Ehrlich gesagt, habe ich nie wirklich darauf geachtet, ob mein Shampoo Silikone enthalten. Aber nach längerer Recherche  ist es besser auf sie zu verzichten. Warum?

„Weil Silikone das Haar versiegeln, was an sich nicht schlecht ist, aber es kommen keine Wirkstoffe mehr in die Spitzen. Somit ist auch der gewünschte Pflegeeffekt weg. Wenn man dies Öfters macht, kommt jedes mal eine Schicht dazu und das Haar wird brüchig. “ (Quelle: Utopia.de)

Lässt euch nicht von der anfänglichen Umgewöhnungs-Phase abschrecken, nach ein paar Wochen seid ihr mehr als zufrieden.

 

Tipp Nr. 7 – Haarkuren

Egal ob ihr sie selbst zubereitet oder kauft. Versorgt eure Haare mit guten Wirkstoffen und schlussfolgernd kann die Sonne ihnen nicht viel anhaben.Vor allem im Sommer ist es wichtig immer nach dem Baden im Meer, die Haare kurz mit Wasser auszuwaschen. So vermeidet ihr auch den „Stroh-Effekt“.

MARLIES MÖLLER PFLEGESERIE

Die Serie habe ich jetzt zwei Wochen getestet und finde es super. Ich musste mich erst daran gewöhnen, dass meine Haare eher „strohiger“ werden, weil keine Silikone enthalten sind. Aber es riecht sehr gut und der Pflegeeffekt ist sofort gegeben.
Haben euch meine Tipps geholfen? Würde mich über euer Feedback sehr freuen. Wünsche euch einen schönen Start in das Wochenende :*

xxx eure Marlies

 

 

 

 

 

 

 

*die Produkte wurden mir kostenfrei von den Network-Pr-Angels zur Verfügung gestellt.

MRLSBLG
mrls.blg@gmx.at

Mein Name ist Marlies und ich bin 20 Jahre jung. Komme aus Österreich und schreibe auf meinem Blog über Fashion und Lifestyle. Viel Spaß beim durchlesen ! :* xxx Marlies

2 Comments
  • Nicky
    Posted at 12:19h, 22 Juni Antworten

    Wirklich tolle Tipps und ich muss sagen mein absoluter Favorit ist Kokosöl, das schmiere ich mir mindestens einmal die Woche in die Haare und es wirkt wirklich wunder. Toller Post!

    Liebste Grüße, Nicky von http://www.coconuted.com

    • MRLSBLG
      Posted at 12:35h, 22 Juni Antworten

      Danke Nicky 🙂 ja Kokosöl ist ein kleines Wundermittel! 😀

Post A Comment

*

Close